TELEFON +49 (0) 89 263 045    EMAIL info@zahnaerzte-im-asamhof.de
Strahlende Zähne Bleaching in München | Zahnarzt im Asamhof

Bleaching in München

Strahlendes Laecheln durch Bleaching in nur einer Stunde dirket im Asamhof München Innenstadt

Bleaching stellt eine rein ästhetische Maßnahme dar und ist nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgreich durchführbar. Wichtig ist dabei ist, Ihnen dabei die Möglichkeiten und Grenzen dieser Methode für Sie vorab aufzuzeigen, eine Professionelle Zahnreinigung bei uns in München sollte vorher dringend erfolgen.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten des Bleachings in München

Office-Bleaching München

Hierbei wird das Bleaching in unserer Münchner Praxis in einer Sitzung durchgeführt. Dabei wird in bis zu drei Durchgängen von jeweils 20 Minuten ein Bleaching-Gel auf die Zähne aufgetragen. Das Zahnfleisch wird vorher durch ein spezielles lichthärtendes Gel geschützt. Dies stellt die schnellste Methode des Bleachings dar und hält sehr lange vor. Dabei können mehrere Farbnuancen an Aufhellung erreicht werden. Mit einer Farbskala kann der Erfolg kontrolliert und nachvollzogen werden.

Kosten von Office Bleaching

Die Kosten belaufen sich auf ca. 280 Euro, für ein Einzelzahnbleaching ca. 45 Euro (Es wird nach der Gebührenordnung für Zahnärzte abgerechnet, aufgrund individueller medizinischer Besonderheiten kann der Preis ggf. geringfügig abweichen; inkl. 19% Ust)

Home Bleaching mit individuell gefertigten Bleachingschienen

Dabei werden nach Abdrücken des Patienten individuelle Bleachingschienen gefertigt, welche vom Patienten über einen bestimmten Zeitraum zu Hause getragen werden. Der Vorteil besteht in der Wiederverwendbarkeit und der guten Steuerung der Aufhellung durch den Patienten. Das Bleachinggel kann über die Praxis bei in München bezogen werden, wenn es aufgebraucht ist.

Kosten von Home Bleaching

Die Kosten für ein Homebleaching-Set inklusive Bleachinggel belaufen sich auf 299 Euro (inkl 19% Ust.)

Ist Bleaching gefährlich für die Zähne? Welche Risiken birgt es?

Führen wir bei Ihnen eine Zahnaufhellung durch, treffen wir sämtliche vorsorgende Maßnahmen. Somit ist der Eingriff nicht gefährlich und es kommt zu keinen Verletzungen.

Bevor das Gel (Bleichmittel) auf Ihre Zähne aufgetragen wird, decken wir das Zahnfleisch mit einem speziellen, gummiähnlichen Material ab. Somit kommt es zu keiner Beschädigung vom Zahnfleisch, während die Farbpigmente Verfärbungen entfernen. Gleichzeitig setzen wir Ihnen eine Schutzbrille auf, damit auch die Augen geschützt sind. Dies ist vor allem beim vollständigen licht-aktivierten Vorgang erforderlich.

Verursacht Bleaching Schmerzen?

Wird ein Bleaching richtig angewendet, ist der komplette Vorgang für die Zähne schonend und vollständig schmerzfrei. Es kommt nur selten vor, dass Patienten unter einem leichten Ziehen im Zahnbereich klagen. Das ist beispielsweise bei sehr empfindlichen Zähnen der Fall. Die leicht ziehenden Unannehmlichkeiten werden oftmals auch als kurze, blitzartige Schmerzen empfunden.

Haben Sie empfindliche Zähne und machen sich über mögliche Schmerzen Gedanken, teilen Sie uns dies bitte mit. Hierfür finden wir eine entsprechende Lösung. Hier besteht unter Umständen die Möglichkeit, nach dem Bleaching ein Schmerzmittel zu verabreichen.

Was ist vor dem Bleaching zu beachten?

Bevor wir mit der ersten Behandlung beginnen, ist eine allgemeine Untersuchung erforderlich. Dabei halten wir unter anderem Ausschau nach undichten Wurzelfüllungen oder schlechten Füllungen, mit denen es zu Komplikationen kommen könnte.

Darüber hinaus wird vor der Zahnaufhellung eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt. Somit stellen wir sicher, dass Ihre Zähne und speziell Ihre Zahnzwischenräume restlos sauber sind.

Was ist nach dem Bleaching in München zu beachten?

Haben Sie eine Bleaching Sitzung erfolgreich abgeschlossen, verzichten Sie bitte innerhalb der nächsten 48 Stunden auf Nahrungsmittel, die Ihre Zähne verfärben können. Dazu zählen beispielsweise Kaffee, Tee oder farbige Fruchtsäfte. Auch der Konsum von Zigaretten oder anderen nikotinhaltigen Genussmitteln wie beispielsweise Zigarren und E-Zigaretten sollte tabu sein. Andernfalls laufen Sie Gefahr, gerade positive Ergebnisse wieder zunichte zu machen.

Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Beratungstermin in unserer Praxis in München!

Häufig gestellte Fragen vor einer Bleaching Behandlung bei uns in München

Es benötigt gesunde Zähne. Es sollte davor von einem Zahnarzt kontrolliert werden dass die Zähne frei von Karies sind, das Zahnfleisch nicht entzündet oder von Parodontose befallen ist. Im Idealfall passiert eine professionelle Zahnreinigung vor dem Bleaching.

Bleaching ermöglicht weiße Zähne für mehrere Jahre. Der Effekt bleibt etwa ein bis zwei Jahre bestehen. Sollten sich die Zähne während dieses Zeitraumes wieder verdunkeln, so ist eine erneute Bleaching-Behandlung möglich.

Man sollte seine Zähne nur so oft bleichen, bis der Wunschton erreicht wird. Anschließend gönnt man den Zähnen eine Pause, bevor man erneut mit Bleich-Mitteln behandelt.

Zahnaufhellung mit individuellen Tiefziehschienen: Wir können für Sie eine Aufhellungsschiene für einen einzelnen Zahn anfertigen, um Ihren dunklen Zahn aufzuhellen. So können Sie den dunklen Zahn aufhellen, ohne den Farbton Ihrer anderen Zähne zu verändern.

Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch sind wichtige Voraussetzungen fürs Bleichen. Nicht geeignet sind Zähne mit unbehandelter Karies, undichten Füllungen, Defekten im Zahnschmelz oder Frakturen.

Es handelt sich um einen chemischen Prozess. Ein Bleichmittel wird auf die Zahnoberfläche gebracht. Dabei durchdringen in der Regel Peroxide mit niedrigem Molekulargewicht, oft Wasserstoffperoxid, den Zahnschmelz und das Dentin. Freiwerdende Radikale oxidieren dabei die verfärbten Moleküle zu farblosen Molekülen.

Durch professionelles Bleaching beim Zahnarzt besteht die Chance Zähne wieder in einem helleren weiß Ton erstrahlen zu lassen. Kontaktieren Sie uns für genauere Infos. Wir beraten Sie gerne.

In der Regel hält der aufhellende Effekt nach dem Zähne bleichen bis zu fünf Jahre lang an.

Mögliche Risiken und Nebenwirkungen des Bleachings:

  • Kurzzeitige Zahnfleischreizungen.
  • Kurzzeitige erhöhte Empfindlichkeit, insbesondere bei freiliegenden Zahnhälsen.
  • bei unbehandelter Karies kann durch das Zahnbleaching der Zahnnerv geschädigt werden.
  • Veränderungen der Schmelzoberfläche durch Bleaching.

Essen können Sie bereits nach 1 Stunde – achten Sie allerdings darauf in den nächsten 48h keine Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die Ihre Zähne verfärben können. (z.B. Kaffee, farbige Fruchtsäfte, Tee, Zigaretten oder ähnliches)

Im Normalfall nicht, wenn die Zähne gesund und entsprechend davor kontrolliert wurden. Bei empfindlichen Zähnen sind kurze Schmerzphasen in Form von einem „ziehen“ möglich. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Manchmal treten die Zahnschmerzen in der frühen Bleaching-Phase auf, also dann, wenn das Wasserstoffperoxid in den Zahnschmelz eindringt. Nicht nur die Schneidezähne, sondern auch alle anderen Zähne können von den Schmerzen betroffen sein. Sehr selten klingen die Schmerzen erst nach etwa 2 Tagen wieder ab.

Ist Bleaching schädlich? Das werden wir oft gefragt. Beim Bleaching wird erst einmal die Zahnschmelz-Oberfläche entmineralisiert. Nur so können die oberen Schichten des Zahnes entfärbt und aufgehellt werden. Mittlerweile belegen viele Untersuchungen, dass Bleaching grundsätzlich keine Schäden an den Zähnen auslöst

Zähnebleichen (Bleaching) ist eine zahnärztliche Leistung. Nach § 1 Zahnheilkundegesetz (ZHG) ist die Ausübung der Zahnheilkunde grundsätzlich approbierten Zahnärzten vorbehalten.

für das Home-Bleaching mit individuell gefertigten Bleachingschienen etwa 300 € für das In-Office-Bleaching etwa 280 €. Ein Internes Bleaching von einem verfärbten, wurzelbehandelten Zahn (Walking-Bleach-Technik) pro Durchgang ca. 120 €. Kontaktieren Sie uns und wir erklären Ihnen die Preisstruktur gerne im Detail.